Untersuchungsspektrum | Kernspin bei Kleinkindern | Klaustrophobie | Neurofibromatose | Prävention und Früherkennung

Unser Untersuchungsspektrum

  • Kopf, Wirbelsäule
  • Gelenke und Bewegungsapparat
  • Thorax, Abdomen, Becken
  • Oberbauch, Gallewege (MRCP)
  • MR-Angiografien, MR-Urogramm
  • Kernspin bei Kindern und Säuglingen (auch mit Anästhesie)
  • Früherkennung/Gesundheitsvorsorge
  • Ganzkörperdarstellung
  • Diffusion, Perfusion, Spektroskopie

Aufgrund unserer langjährigen Tätigkeit haben wir insbesondere Erfahrungen gesammelt auf dem Gebiet der Diagnostik mit Kindern und Säuglingen, bei Patienten mit Platzangst (Klaustrophobie) und bei Patienten mit einer Neurofibromatose-Erkrankung.

(Patienten mit Herzschrittmachern, Defibrillatoren und fest implantierten elektronischen Hörgeräten dürfen im MRT nicht untersucht werden)

Grundsätzlich führen wir zur Beantwortung der klinischen Fragestellungen MRT-Untersuchungen durch - schon wegen der fehlenden Strahlenbelastung.
Bei speziellen Konstellationen und Befunden, die sich mit dem MRT nicht klären lassen,
sowie bei Patienten mit einem Herzschrittmacher, bieten wir - nach Prüfung der Indikation -
CT-Untersuchungen an.

Die Untersuchungen werden nebenan in der Radiologischen Abteilung der Klinik mit  einem hochmodernen 64-Zeilen Computertomografie-Gerät  durchgeführt.
Anmeldung und Terminvergabe erfolgen über unsere Praxis.