Allgemein | Kopf und Wirbelsäule | Brustkorb und Bauch | Gelenke | Gefäßuntersuchungen

Kopf und Wirbelsäule

Eine hervorragende Rolle spielt die Kernspintomografie bei der Beurteilung des zentralen Nervensystems. Die Untersuchungen des Gehirns erlauben ausgezeichnete Darstellungen des Hirngewebes, des Rückenmarks und der Gefäße. Untersuchungen der Arterien und Venen im Kopf sind ohne Kontrastmittel möglich.

Gelegentlich ist die zusätzliche Gabe von intravenösem Kontrastmittel allerdings bei der Abklärung von z.B. Entzündungen, Tumoren oder Durchblutungsstörungen ergänzend erforderlich.

Bildmaterial (c) Siemens AG